1 Punkt aus den ersten beiden Spielen

Am ersten Punktspielwochenende im Jahr 2017 kam der OFC mit einem enttäuschenden 1:4 aus Dittmannsdorf zurück. Auf sehr tiefem Rasen ging die Heimmanschaft durch ein klares Abseitstor in Führung. Mehr als der späte Ehrentreffer gelang den Oelsnitzern an diesem Tag nicht.
Auch im zweiten Spiel zeigte sich die Defensive zu anfällig. Gegen Krumhermersdorf konnte man aber zumindest vorn mehr Akzente setzen, sodass es nach einem offenen Schlagabtausch im Hoffeld 5:5 hieß. Nach 0:2 Rückstand führte der OFC bis zur 89. Minute mit 5:4, ehe ein Schuss aus 20 Metern doch noch zum Ausgleich im Netz einschlug. Schade, denn die 3 Punkte wären enorm wichtig gewesen.

Vorbereitungsplan 1. Mannschaft

05.03.2017 - SV Mülsen St. Niclas 4:1

26.02.2017 - IKA Chemnitz 4:1

18.02.2017 - TV Oberfrohna 2:6

Ergebnisse Budenzauber 2017

Auch dieses Jahr können wir auf zwei sehr gelungene Wochenenden zurückschauen. Die insgesamt 8 Turniere waren alle sportlich fair und mit vielen guten Spielzügen und Einzelleistungen garniert. Hier sind nun nochmal alle Ergebnisse. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr. Allen Teilnehmern wünschen wir eine erfolgreiche Rückrunde 2017.

Auf gehts ins Jahr 2017

Wir hoffen alle sind gesund und munter ins neue Jahr gekommen. Der OFC startet dieses fast schon traditionell mit seinem Budenzauber. Am 21./22. und 28.29. Januar finden die Hallenturniere aller Altesklassen in der Mehrzweckhalle Stollberg statt. Weitere Infos folgen demnächst über die bekannten Medien. Wir freuen uns jetzt schon auf euren Besuch.

Ernüchterung im Hoffeld - 1. Mannschaft

Es fing schon relativ durchschnittlich an (UNSN). Nach den Siegen gegen Annaberg und Gornsdorf bog der OFC jedoch auf den richtigen Weg ein, nur um ihn danach sofort wieder zu verlassen. Die Begegnung in Crottendorf (0:1) war eine totale Minusleistung und sollte sich als Knackpunkt erweisen. Von da an ging nichts mehr. Lediglich der Lastminute-Sieg zu Hause gegen Zwönitz brachte noch Punkte ein. Zum Abgang in die Winterpause holte man sich noch eine 0:3-Klatsche in Jahnsdorf ab.

Die anfänglich noch stabile Defensive wurde im Laufe der Hinrunde durch sich häufende Fehler immer anfälliger und die ständige verletzungsbedingte Rotation auf der Torhüterposition trug auch nicht unbedingt zur Beruhigung bei. Das selbstverständnis der starken letzten Saison ist irgendwie verloren gegangen und muss sich nun wieder hart erarbeitet werden. Die Winterpause kommt daher gerade rechtzeitig. Die Prioritäten werden etwas anders gelegt werden müssen, da der Abstiegskampf für den OFC nun brutale Realität geworden ist.

Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich bei allen treuen Fans und Zuschauern und werden alles dafür tun, dass es in der Rückrunde für uns alle mehr zu jubeln gibt.